Die wichtigsten Tipps zur richtigen Zahnpflege für Hunde

Geposted von Olga Shershneva am

Die wichtigsten Tipps zur richtigen Zahnpflege für Hunde

Hunde können Zahnschmerzen nur schwer zeigen. Häufig vergehen Zahnprobleme unentdeckt von den Besitzern. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf die Symptome zu achten und vor allem mit der richtigen Zahnpflege für Hunde präventiv zu handeln. Erwachsene Hunde besitzen 42 Zähne, die nach dem Zahnwechsel im Welpenalter wachsen. Es gibt einige Hunderassen, bei denen die Zähne besonders kurz oder verkümmert sind. Fehlende oder kleine Backenzähne haben keine Auswirkungen auf die Gesundheit, es sei denn, sie entzünden sich. Es besteht jedoch die Gefahr, dass eine Zahnfehlstellung den Hund beeinträchtigt und es ist ratsam, dies in der Tierklinik zu untersuchen. Hunde mit kurzer Schnauze leiden häufig unter Zahnfehlstellungen. Da ihr Gebiss häufig zu klein ist, kann es zu einer Parodontitis kommen. Diese Entzündung kann sogar bis auf den Kieferknochen reichen. Dies wiederum kann dazu führen, dass der Hund die Nahrungsaufnahme verweigert und somit Mangelerscheinungen auftreten. 

Zahnpflege für Hunde - Tipps und Tricks

Eine regelmäßige Zahnpflege ist wichtig, da sie schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen vorbeugen kann. Die folgenden Tipps können leicht umgesetzt werden:

  • Geeignetes Futter - Hunde müssen viel kauen, um ihr Gebiss zu trainieren und den Speichelfluss anzuregen, der eine reinigende und antibakterielle Wirkung hat.
  • Zähne putzen - Sie können die Zähne Ihres Hundes putzen, aber er sollte schon als Welpe daran gewöhnt sein. Kaufen Sie spezielle Hundezahnbürsten und Zahnpasten, die für Hunde angenehm im Geschmack sind.
  • Spielzeuge - Wenn Sie das richtige Spielzeug haben, können Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Ideal wäre die Verwendung einer Zahnreinigungskugel oder eines Knochens zur Stärkung des Gebisses.

Welche Maßnahmen sind bei Zahnstein beim Hund am besten geeignet?

Es ist bedauerlicherweise unmöglich, Zahnstein selbst zu beseitigen, und selbst die Verwendung von Hausmitteln kann dies nicht verhindern. Wenn Ihr Hund eine Entzündung im Maulbereich hat, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen. Das Verfahren ist jedoch einfach. Ihr Hund wird leicht betäubt und der Zahnstein wird mit Ultraschall von den Zähnen entfernt. Versuchen Sie nicht, Zahnstein selbst zu entfernen, da dies den Mund verletzen und den wichtigen Zahnschmelz beschädigen kann.

Fazit:

Die richtige Zahnpflege ist entscheidend, um die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer pelzigen Freunde zu gewährleisten. Durch regelmäßige Pflege, geeignetes Futter und gezieltes Spielzeug können wir dazu beitragen, Zahnprobleme zu verhindern und die Lebensqualität unserer Hunde zu verbessern. Bei Anzeichen von Zahnproblemen ist es immer ratsam, einen Tierarzt aufzusuchen, um ernsthafte Komplikationen zu vermeiden.

SPARSET FÜR DIE WIRKUNGSVOLLE ZAHNPFLEGE BEI IHREM HUND VON BELLFOR HUNDEFUTTER

29,99 € 28,99 €

FAQ-Bereich

Q1: Warum ist Zahnpflege für Hunde wichtig?

A1: Die Zahnpflege bei Hunden ist entscheidend, um Zahnprobleme zu verhindern, die zu Entzündungen und Gesundheitsproblemen führen können.

Q2: Kann ich normale Zahnpasta für meinen Hund verwenden?

A2: Nein, verwenden Sie spezielle Hundezahnpasta, da normale Zahnpasta für Hunde schädlich sein kann.

Q3: Wie oft sollte ich die Zähne meines Hundes putzen?

A3: Idealerweise sollten Sie die Zähne Ihres Hundes mehrmals pro Woche putzen, um optimale Mundgesundheit zu gewährleisten.

Diese Antworten dienen der allgemeinen Information und ersetzen nicht die professionelle tierärztliche Beratung. Im Zweifelsfall immer einen Tierarzt aufsuchen.

Wie können Sie anderen Hundebesitzern helfen? Teilen Sie diesen Artikel!

Genießen Sie diesen Artikel zur verantwortungsbewussten Hundeerziehung? Teilen Sie Ihr Wissen und helfen Sie anderen Hundebesitzern, eine liebevolle und effektive Beziehung zu ihren vierbeinigen Freunden aufzubauen.

Gemeinsam können wir eine Gemeinschaft aufbauen, die auf Liebe, Verständnis und respektvollem Umgang mit unseren Hunden basiert. Vielen Dank, dass Sie dazu beitragen, diese wichtige Botschaft zu verbreiten!


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

WhatsApp