Haben Hunde die Fähigkeit zu schwitzen?

Geposted von Olga Shershneva am

Haben Hunde die Fähigkeit zu schwitzen

Wenn es um die Frage geht, ob Hunde schwitzen können oder nicht, muss man genauer hinsehen. Die einfache Antwort könnte lauten: "Ja, aber...".

Die Regulierung der Körpertemperatur bei Hunden erfolgt jedoch nicht primär durch den Abtransport von Schweiß über die Haut, wie es bei Menschen der Fall ist. Stattdessen "schwitzen" Hunde hauptsächlich durch das Hecheln, insbesondere durch die Mund- und Zungenregion. Ist es einem Hund zu warm, setzt er intensives Hecheln ein, was besonders im Hochsommer oder nach ausgiebiger körperlicher Betätigung gut beobachtet werden kann. Bei hohen Temperaturen erhöhen Hunde ihre Atemfrequenz erheblich, von etwa 30 auf bis zu 400 Atemzüge pro Minute. Die Beeinflussung der Körpertemperatur erfolgt ebenfalls über die Nase. Schweißdrüsen sind auch bei Hunden vorhanden, jedoch ausschließlich an den Pfoten. Dies ist die einzige Stelle am Körper, an der Hunde schwitzen können. Hier nutzen die Tiere den Abtransport von Schweiß, um ihre Körpertemperatur zu regulieren. Im Vergleich zum menschlichen Körper verfügen Hunde also über ausgesprochen wenige Schweißdrüsen.

Obwohl auch Hunde schwitzen, liegt der größte Wert im Hecheln

Um die Körpertemperatur auszugleichen, nutzt der Hund Verdunstung, die eine kühlende Wirkung hat, sowie den Austausch von warmer Luft (beim Ausatmen) mit kühlerer Luft (beim Einatmen). Im Unterschied zum Schwitzen über die Pfoten ist das Hecheln die vorrangige Methode für Hunde, um ihren Körper zu kühlen. Die Frage, ob Hunde schwitzen können, kann tatsächlich mit einem Ja beantwortet werden. Allerdings erfolgt die Temperaturregulation bei ihnen auf eine völlig andere Art und Weise im Vergleich zu Menschen.

Die Schweißbildung bei Hunden unterscheidet sich erheblich von der bei Menschen und macht sie deutlich empfindlicher

Hunde sind weitaus anfälliger für Hitzschläge als Menschen und erleiden sie deutlich schneller. Leider ist vielen Hundebesitzern immer noch nicht bewusst, dass es fatal enden kann, wenn sie ihren Hund im Hochsommer im Auto lassen oder ihn in einem extrem heißen Auto mitnehmen. Bereits nach 15 Minuten kann ein Hund sterben, wenn seine Körpertemperatur über 40 Grad Celsius steigt. Dies kann rasch geschehen, da Hunde nicht effektiv schwitzen und das Hecheln bei hohen Temperaturen nicht ausreicht, um den Körper schnell genug abzukühlen. In Zeiten hoher Temperaturen ist es ratsam, dem Hund unbedingt einen kühlen Rückzugsort anzubieten, an dem er sich niederlegen, ausruhen und sich abkühlen kann.

Fazit:

Obwohl Hunde die Fähigkeit zum Schwitzen besitzen, regulieren sie ihre Körpertemperatur hauptsächlich durch Hecheln und den begrenzten Schweißabsonderungen an den Pfoten. Dies macht sie empfindlicher gegenüber Hitze und erhöht das Risiko von Hitzschlägen, insbesondere in heißen Umgebungen wie einem verschlossenen Auto. Es ist wichtig, dass Hundebesitzer die Bedürfnisse ihrer Tiere verstehen und ihnen in Zeiten hoher Temperaturen angemessene Möglichkeiten zur Abkühlung bieten.

HOCHWERTIGER SHAKER FÜR SPORTHUNDE VON BELLFOR HUNDEFUTTER - 700 ML

7,50 €

FAQ-Bereich

Q1: Können Hunde schwitzen?

A1: Ja, Hunde können schwitzen, aber nicht wie Menschen. Sie haben Schweißdrüsen nur an den Pfoten, daher regulieren sie ihre Körpertemperatur hauptsächlich durch Hecheln.

Q2: Warum sind Hunde anfällig für Hitzschläge?

A2: Hunde sind empfindlicher gegenüber Hitze, da sie weniger effektiv schwitzen als Menschen. Ihr primäres Abkühlungsmittel ist das Hecheln, was bei hohen Temperaturen oft nicht ausreicht, um den Körper schnell genug abzukühlen.

Q3: Was sollte ich tun, wenn mein Hund überhitzt ist?

A3: Bieten Sie Ihrem Hund sofort einen kühlen Rückzugsort an, geben Sie ihm Wasser und kühlen Sie ihn mit feuchten Tüchern ab. Bei Anzeichen von Hitzschlag ist es wichtig, sofort einen Tierarzt aufzusuchen.

Diese Antworten dienen der allgemeinen Information und ersetzen nicht die professionelle tierärztliche Beratung. Im Zweifelsfall immer einen Tierarzt aufsuchen.

Wie können Sie anderen Hundebesitzern helfen? Teilen Sie diesen Artikel!

Genießen Sie diesen Artikel zur verantwortungsbewussten Hundeerziehung? Teilen Sie Ihr Wissen und helfen Sie anderen Hundebesitzern, eine liebevolle und effektive Beziehung zu ihren vierbeinigen Freunden aufzubauen.

Gemeinsam können wir eine Gemeinschaft aufbauen, die auf Liebe, Verständnis und respektvollem Umgang mit unseren Hunden basiert. Vielen Dank, dass Sie dazu beitragen, diese wichtige Botschaft zu verbreiten!


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

WhatsApp