Wurmbefall beim Hund erkennen und effektiv handeln: Was sind die Anzeichen und wie kannst du gegen Würmer vorgehen?

Geposted von Olga Shershneva am

Wurmbefall beim Hund erkennen und effektiv handeln: Was sind die Anzeichen und wie kannst du gegen Würmer vorgehen?

Wie stecken sich Hunde mit Würmern an?

Die Infektion mit Würmern kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Häufig wird die Infektion durch infizierte Eier oder Larven verursacht, die im Kot infizierter Hunde gefunden werden. Diese Eier sind sehr widerstandsfähig und können leicht in der Umgebung verbreitet werden. Es ist möglich, dass Hunde beim Gassigehen Erde, Kot oder Sand auflecken oder dass Hundehalter den Hundekot unbeabsichtigt in ihrer Wohnung hinterlassen. Sobald die Eier über das Maul aufgenommen werden, beginnt ihre Entwicklung im Körper des Hundes heimlich und führt zu einer Wurminfektion. Eine weitere Übertragungsquelle können Mäuse, Vögel, Kaninchen oder Schnecken sein, die als Zwischenwirte für Wurmlarven dienen und von Hunden gefressen werden. Aber auch wenn Hunde rohes Fleisch essen und nicht richtig gekochtes Fleisch oder nicht genug heiße Innereien essen, können sie Würmer bekommen.

Es gibt eine Vielzahl von Wurmarten, die Hunde infizieren können:

  • Spulwürmer infizieren Hunde in erster Linie durch den Kontakt mit Wurmeiern und -larven im Kot oder auf kontaminiertem Sand, Boden und Gestrüpp.
  • Die Infektion mit Bandwürmern erfolgt durch den Verzehr von infizierten Zwischenwirten, darunter Kaninchen, Mäuse, Flöhe und Aas.
  • Hakenwürmer können den Körper des Hundes über die Haut oder durch Verschlucken von Larven infizieren.
  • Peitschenwürmer können auch nach Jahren noch Infektionen verursachen, da ihre Eier extrem widerstandsfähig sind. Die Infektion erfolgt durch Mundkontakt mit kontaminierten Kot.
  • Wenn bei Hunden Lungenwürmer festgestellt werden, sind sie wahrscheinlich auf die Aufnahme von infizierten Mäusen, Schnecken oder Vögeln zurückzuführen.
  • Herzwürmer werden durch den Stich bestimmter Stechmücken übertragen
  • Hundebandwurm kann sich beim Hund über den Verzehr rohen Fleisches oder nicht ausreichend erhitzten oder gefrorenen Innereien übertragen.

Auch bei neugeborenen Welpen ist eine Ansteckung mit Würmern möglich, entweder im Mutterleib oder durch die Muttermilch.

Worin besteht der Verdacht auf einen Wurmbefall beim Hund?

Die Symptome einer Wurminfektion sind abhängig von der Art der Würmer, dem Alter des Hundes und seiner Immunstärke. Die sichtbaren Wurmeier, Würmer oder ähnliche Anzeichen im Kot oder Erbrochenen des Hundes deuten auf einen starken Befall hin und erfordern dringendes Handeln.

Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, auch andere Anzeichen zu beachten:

  • Appetitverlust
  • aufgeblähter Magen
  • Durchfall (manchmal auch mit Blut)
  • erheblicher Gewichtsverlust
  • erhöhte Anfälligkeit für andere Erkrankungen
  • häufiges Übergeben
  • Juckreiz in der Analgegend
  • langsame Wundheilung
  • struppiges und glanzloses Fell
  • verringerte Leistung
  • Verstopfung

Wenn Ihr Hund eines oder mehrere dieser Symptome aufweist, ist ein Besuch in einer Tierarztpraxis dringend erforderlich. Eine ausbleibende Behandlung kann schwerwiegende Konsequenzen haben.  Neben den bereits genannten Symptomen können auch Blutgerinnungsstörungen, Gewebeentzündungen, Atembeschwerden oder der Tod auftreten. Außerdem kann es sein, dass sich auch die Hundebesitzer selbst mit den Würmern infizieren.

Fazit:

Die frühzeitige Erkennung und Behandlung von Wurminfektionen sind entscheidend für die Gesundheit deines Hundes. Regelmäßige tierärztliche Untersuchungen und eine bewusste Lebensweise können dazu beitragen, das Risiko von Wurmbefällen zu minimieren. Wenn du Anzeichen für einen Wurmbefall bei deinem Hund bemerkst, zögere nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Eine gesunde Umgebung und eine ausgewogene Ernährung sind ebenfalls Schlüsselfaktoren, um das Wohlbefinden deines vierbeinigen Begleiters zu gewährleisten.

NAHRUNGSERGÄNZUNG FÜR HUNDE - VERMAL VON BELLFOR HUNDEFUTTER - PULVER - 80G

14,99 € 13,99 €

FAQ-Bereich

Q1: Wie stecken sich Hunde mit Würmern an?

A1: Hunde können sich durch den Kontakt mit infizierten Eiern oder Larven im Kot, auf kontaminiertem Sand oder Boden, sowie durch den Verzehr infizierter Zwischenwirte wie Mäuse oder Kaninchen anstecken.

Q2: Welche Arten von Würmern können Hunde infizieren?

A2: Es gibt verschiedene Wurmarten, darunter Spulwürmer, Bandwürmer, Hakenwürmer, Peitschenwürmer, Lungenwürmer, Herzwürmer und der Hundebandwurm, die Hunde infizieren können.

Q3: Wie äußert sich der Verdacht auf einen Wurmbefall beim Hund?

A3: Die Symptome variieren, können jedoch Appetitverlust, aufgeblähten Magen, Durchfall, Gewichtsverlust, erhöhte Anfälligkeit für Krankheiten, Erbrechen, Juckreiz, langsame Wundheilung, stumpfes Fell und verminderte Leistung umfassen.

Q4: Wie erfolgt die Übertragung von Herzwürmern?

A4: Herzwürmer werden durch den Stich bestimmter Stechmücken übertragen, die zuvor infiziertes Blut aufgenommen haben.

Q5: Wie kann ich meinen Hund vor Wurmbefall schützen?

A5: Regelmäßige tierärztliche Untersuchungen, eine hygienische Umgebung, das Vermeiden von rohem Fleisch und der Kontakt mit potenziellen Zwischenwirten können das Risiko eines Wurmbefalls minimieren.

Q6: Kann mein Hund mich mit Würmern infizieren?

A6: Ja, es besteht die Möglichkeit, dass Hundebesitzer sich mit Würmern infizieren können. Daher ist es wichtig, hygienische Maßnahmen zu ergreifen und regelmäßig Tierarztbesuche einzuplanen.

Diese Antworten dienen der allgemeinen Information und ersetzen nicht die professionelle tierärztliche Beratung. Im Zweifelsfall immer einen Tierarzt aufsuchen.

Wie können Sie anderen Hundebesitzern helfen? Teilen Sie diesen Artikel!

Genießen Sie diesen Artikel zur verantwortungsbewussten Hundeerziehung? Teilen Sie Ihr Wissen und helfen Sie anderen Hundebesitzern, eine liebevolle und effektive Beziehung zu ihren vierbeinigen Freunden aufzubauen.

Gemeinsam können wir eine Gemeinschaft aufbauen, die auf Liebe, Verständnis und respektvollem Umgang mit unseren Hunden basiert. Vielen Dank, dass Sie dazu beitragen, diese wichtige Botschaft zu verbreiten!


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

WhatsApp